Die Vereinsführung der Reservistenkameradschaft Donndorf-Eckersdorf e. V. ist seit dem Frühjahr 2016 nach Neuwahlen neu aufgestellt. OLT d.R. Michael Krug wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter ist StFw d.R. Heiko Zeitler. Das Amt des Kassenwartes hat StFw d.R. Bernhard Krug inne. Als Schriftführer ist OLT d.R. Wolfgang Schmitt im Amt. Die Schützenabteilung wird von OG d.R. Michael Terwart geführt. Er ist Schützenmeister und baut momentan mit seiner langjährigen qualifizierten Erfahrung als Übungsleiter unsere neu aufgestellte Schützenabteilung wieder auf. Unsere Revisoren sind OLT d.R.Michael Flechsig,OStFw d.R. Manfred Franke und HptFw.d.R. Jürgen Horter.

OLT. d. R. Michael Krug war lange Jahre bereits 2. Vorsitzender der RK Donndorf-Eckersdorf und hat sich während dieser Zeit besonders um die militärische Aus- und Weiterbildung der Reservisten gekümmert. Als Oberstleutnant der Reserve von der Bundeswehr ist er beauftragter Leiter des Verbindungskommando für den Landkreis Bayreuth und aktuell erster stellvertr. Bezirksvorsitzender der Reservisten – Oberfranken  Er ist ein erfahrener Wettkämpfer bei nationalen und internationalen militärischen Veranstaltungen. Dabei wurde er viermal in Folge Deutscher Meister bei der alle zwei Jahre stattfindenden Deutschen Reservistenmeisterschaft im Wettbewerb „Einzelwettkampf für Bataillonskommandeure“. Er verfügt deshalb über genug Erfahrung diesen Teilbereich bei der Kameradschaft wieder zu beleben. Seine Verbindungen zur aktiven Truppe und zu ausländischen Streitkräften will er nutzen um Interesse zu wecken ,insbesondere auch bei älteren Kameraden, die auf diesem Gebiet weniger Ambitionen haben. Hier zumindest interessante Informationen zu bieten! Truppenbesuche bei Verbänden der Bundeswehr und befreundeter Nationen sind in naher Zukunft selbstverständlich auch vorgesehen.

Natürlich gehört auch weiterhin die Pflege kameradschaftlicher Verbindungen zum Pflichtprogramm des Vereins. Die Zusammenarbeit mit anderen Reservistenkameradschaften in Oberfranken und darüber hinaus, soll das eigene Vereinsleben bereichern. Ein gutes Miteinander wird auch mit den örtlichen Vereinen angestrebt. Hier wollen die Reservisten künftig noch mehr die Möglichkeit anbieten das Reservistenheim und mit dem hier vorhandenen Raumangebot (Saal, Gaststube mit neugestalteten Nebenzimmer und einem überdachten Außenbereich) zu nutzen.

Dieses Angebot gilt auch für eine private Nutzung bei Familienfesten, Geburtstagen und bei anderen Anlässen. Die öffentliche Gaststätte als wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb des Vereins wird fortgeführt. Auch dieser Teilbereich soll orientiert an der örtlichen Tradition optimiert werden. Die „Donndorfer Kerwa“ und andere zum Gemeindeleben gehörende Veranstaltungen wird es weiterhin geben.

In diesem Zusammenhang macht man sich Gedanken die Basis des Vereins zu erweitern!

Die Verpflichtung von Militärorchestern der Bundeswehr und ausländischer Streitkräfte zu Konzerten im Schlosspark Fantaisie und zu anderen Gelegenheiten, die Ausrichtung von militärsportlichen Wettkämpfen in Eckersdorf, interessante Vorträge zu Außen- und Sicherheitspolitischen Themen im Reservistenheim, könnten das Veranstaltungsangebot in der Gemeinde bereichern. Die Teilnahme und Mitgestaltung der örtlichen Veranstaltungen zum Volkstrauertag sehen die Reservisten als verbindliche Aufgabe.